«

»

Print this Post

Miten löytää kumppanikoulun – Eine Partnerschule finden

logo-300x300

[aus: Aktuelles Mai 2021]

Kumppanikoulua voi hakea monin eri tavoin. Omat kansainväliset kontaktit vuosienkin takaa saattavat johtaa yhteiseen hankkeeseen. Jos on vaikkapa opiskellut ulkomailla tai ollut työharjoittelussa, näitä kontakteja kannattaa hyödyntää.

eTwinning

Kumppania voi etsiä myös eri kanavien kautta. Näitä on esim. eTwinning-portaali.
eTwinning-portaali on kansainvälinen alusta, jota käyttää tällä hetkellä jo noin 700 000 opettajaa ympäri Eurooppaa! Yhdistys järjestää aina välillä eTwinning -aiheisia työpajoja entisen hallituslaisen ja eTwinning lähettilään Antti Piiroisen johdolla. eTwinning vinkkejä

School Education Gateway

Kouluilla ja opettajilla on käytettävissä myös School Education Gateway. Portaali auttaa yleissivistävän koulutuksen ja varhaiskasvatuksen parissa työskenteleviä löytämään ajankohtaista opetus- ym. materiaalia kouluihin ja päiväkoteihin, sopivia täydennyskoulutusmahdollisuuksia, tietoa verkkokursseista ja eri puolella Eurooppaa järjestettävistä kursseista opettajille ja varhaiskasvatuksen ammattilaisille sekä tietoa
kuva: Anna Samoylova eurooppalaisista yhteistyökumppaneista.

Opetushallitus & Erasmus+

Tukea ja apua voi pyytää myös Opetushallitukselta! OPH julkaisee ulkomailta saapuvia kumppaninhakuilmoituksia sähköpostilistallaan ja välittää pyyntöjä muihin ohjelmamaihin. Lisäksi OPH:lta saa muutakin apua, kun suunnittelee hanketta: https://www.oph.fi/fi/ohjelmat/tietoa-ja-tukea-erasmus-yleissivistava-koulutus.
Euroopan komissio on avannut Erasmus+ -ohjelmakauden 2021-27 ensimmäiset rahoitushaut maaliskuussa ja oppimiseen liittyvän liikkuvuuden ja kumppanuushankkeiden hakuajat ovat toukokuussa.
https://www.oph.fi/fi/kehittaminen-ja-kansainvalisyys/erasmus-ohjelma-2021-2027

Persönliche Kontakte

Ein Arbeitskollege oder ein Elternteil kennt vielleicht Schulen in der Region, für die Sie sich interessieren. Vielleicht hast du selbst noch Kontakt zu ehemaligen Mitstudierenden aus dem eigenen Studienaustausch. Persönliche Kontakte sollten auf keinen Fall unterschätzt werden, denn oftmals steht und fällt eine fruchtbare Schulpartnerschaft mit dem Engagement der beteiligten Lehrkräfte. Auch die Chemie zwischen den Lehrkräften muss stimmen, um die Langlebigkeit solcher Partnerschaften zu gewährleisten.

Regional- oder Städtepartnerschaften

Hat deine Stadt oder Region bereits eine Partnerstadt im deutschsprachigen Ausland? Solche Kontakte können sehr ergiebig sein für den Aufbau einer schulischen Zusammenarbeit. Eine Liste der bestehenden Städtepartnerschaften findet sich auf der Webseite des Rats der Gemeinden und Regionen Europas: www.rgre.de

Deutsch-Finnische Gesellschaft

“Die Deutsch-Finnische Gesellschaft (DFG) wurde im Jahr 1952 in München gegründet. Heute ist sie eine der größten deutsch-ausländischen Freundschaftsgesellschaften. Die DFG ist eine starke Gemeinschaft und bildet ein funktionierendes, bundesweites Informationsnetzwerk, vermittelt Ansprechpartner, Kontaktadressen und Informationen (…)”
Hat man eine konkrete Region in Deutschland im Auge, lohnt es sich eventuell auf die Landesvereine der Deutsch-Finnischen Gesellschaft zuzugehen:
https://www.dfg-ev.de/landesvereine

Verein Aubiko

“Austausch, Bildung und Kommunikation im globalen und interkulturellen Kontext – mit dieser Zielstellung wurde aubiko e.V. gegründet. aubiko e.V. ist ein gemeinnütziger, eingetragener Verein und als Träger der freien Jugendhilfe anerkannt. aubiko e.V. versteht sich als Kulturmittler. Unser Anliegen ist es Begegnungen für interkulturelle Verständigung zu ermöglichen und damit einen Beitrag zur Völkerverständigung zu leisten.”

Friederike Kraus aus dem Aubiko Vorstand hat im letzten Herbst einen Workshop zum Thema Gendergerechte Sprache für die Mitglieder des Finnischen Deutschlehrerverbands abgehalten und bei der Gelegenheit den Verein Aubiko vorgestellt. Aufzeichung des Webinars (Infos zum Angebot Aubikos von Minute 3:10 bis 8:05):
https://drive.google.com/file/d/1UjVJOB2FPwsHrQkDrl5eTSPhqKo4L1Pe/view?usp=sharing

Partnerschulnetzwerk

“Partnerschulnetz.de ist eine virtuelle Partnerbörse, die im Rahmen der Initiative des Auswärtigen Amtes Schulen: Partner der Zukunft entwickelt wurde.”
Interessierte Schulen können nicht nur unter den bereits eingestellten Schulprofilen suchen, sondern auch ein eigenes Profil hochladen und hier möglichst konkret Vorstellungen und Wünsche angeben, wie der Austausch aussehen kann.

Erfahrungswerte, wie aktiv diese Plattform genutzt wird, liegen dem Deutschlehrerverband derzeit nicht vor. Falls schon jemand Erfahrungen mit dem Partnerschulnetzwerk gemacht hat, würden wir uns über Feedback freuen! (info@suomensaksanopettajat.fi)

PASCH-Initiative

“Die Initiative vernetzt weltweit mehr als 2.000 Schulen, an denen Deutsch einen besonders hohen Stellenwert hat. Die PASCH-Partner beraten Schulleitungen, Ministerien und Schulen bei der Entwicklung des Deutschunterrichts. Entsandte Expertinnen und Experten der PASCH-Partner betreuen die Schulen vor Ort und unterstützen beim Ausbau des Deutschunterrichts. Der Austausch zwischen internationalen und deutschen PASCH-Schulen wird besonders gefördert.”

Fachberaterin in Finnland: Milena Rehn, +358 44 744 4686, helsinki@auslandsschulwesen.de

Einige Praxistipps:

realistisch bleiben: Es ist ein Denkfehler zu erwarten, dass die Schulklassen während ihres Aufenthaltes in Deutschland, Österreich oder der Schweiz vor allem oder ausschliesslich Deutsch sprechen sollen. Davon hat die deutschsprachige Partner-klasse nicht viel. Alternativ könnten sich die Schüler z.B. gegenseitig Englisch beibringen. Kulturelles und landeskundliches Wissen vermittelt sich dabei trotzdem wie von selbst.

Es kann sinnvoll sein dem Austausch einen nicht-sprachlichen Fokus zu geben. Projekte, die sich ein bestimmtes Thema zum Schwerpunkt nehmen, könnten sich etwa mit Naturschutz, Klimaschutz oder mit interkultureller Verständigung befassen.

Schulen an touristisch attraktiven Orten sind oft schon mit Anfragen überversorgt. Es kann hilfreich sein sich in Kleinstädten und generell touristisch weniger interessanten Orten auf die Suche zu machen. Eine einfache E-Mail an die Schulen kann den Ball schon ins Rollen bringen.

Gymnasien bekommen erfahrungsgemäß wesentlich mehr Anfragen als Berufsschulen, Fachschulen oder Gesamtschulen. Bei Schulen mit einem hohen Anteil an SchülerInnen mit Migrationshintergrund könnte Deutsch als Kontaktsprache ein Mehrwert für alle Beteiligten sein.

Du bist in der glücklichen Lage bereits eine aktive Schulpartnerschaft ins Leben gerufen zu haben, aber die Rente rückt näher? Die eigene Rente muss nicht bedeuten, dass die Schulpartnerschaft damit beendet ist. Wer rechtzeitig für eine Übergabe an die nachfolgende Lehrkraft sorgt, hinterlässt sich selbst das schönste Denkmal.

Permanent link to this article: https://www.suomensaksanopettajat.fi/miten-loytaa-kumppanikoulun-eine-partnerschule-finden/

Leave a Reply

Sähköpostiosoitettasi ei julkaista. Pakolliset kentät on merkitty *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.